No Content

Eiszeit Erlebnis Grosser Aletschgletscher

Themenwanderung über längsten Gletscher der Alpen

Auf dem Jungfraujoch tauchen wir für zwei Tage in eine Gletscherwelt ein, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Der Bergführer gibt nicht nur die Route vor und kümmert sich um die Sicherheit. Er öffnet auch die Augen für die Schönheiten des Gletschers, vermittelt Hintergrundwissen und Geschichten, die wir speziell für diese Tour aufgearbeitet haben. Von der auf einer wunderbaren Aussichtskanzel gelegenen Konkordiahütte bestaunen wir - gutes Wetter vorausgesetzt - die ineinander fliessenden Gletscherströme unter uns in der Abendstimmung. Am ersten Tag wandern wir meist auf Schnee, am zweiten Tag erreichen wir den Märjelensee über den hier unten nackten Eisstrom des Aletschgletschers.

PROGRAMM


1. Tag: Die Gletscherwanderung ist einfach, aber vom ersten Schritt an beeindruckend und vielfältig: Vom Jungfraujoch (3454m) wandern wir angeseilt zum Konkordiaplatz (2730m) und steigen über die steile, an der Wand fixierte Treppe mit Handlauf zur Hütte auf (2850m, 5h), wo wir bestens aufgehoben die Nacht verbringen. Die Konkordiahütte wurde übrigens kürzlich in den Hüttengeschichten auf SRF portraitiert.
2. Tag: Ein Pfad führt uns hinunter zurück auf den Gletscher. Zwischen Moränen geht es weiter über den flachen Eisstrom, wo wir Gletschertische und tiefe Löcher bewundern können. Beim Märjelensee (2300m) - ein paar Spalten umgehend - verlassen wir den Gletscher und steigen die Seitenmoräne hoch. Hier wird uns nochmals ein herrlicher Ausblick auf die Route der letzten zwei Tage gegönnt. Über Wanderwege und durch einen Tunnel erreichen wir Kühboden (2212m, 5h) und schliesslich mit der Gondelbahn Fiesch.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN