bergpunkt bergpunkt
Diese Seite weiterempfehlen:
bergpunkt AG
Zentrum für Alpinausbildung und Beratung
 
Vechigenstrasse 29
3076 Worb
Tel: +41 31 832 04 06
info@bergpunkt.ch

Drucken >

Seilschaftscoaching 2 Bündner Piz

Diesen Kurs weiterempfehlen:

Kursdaten

10.07. - 14.07.17 , mit bergpunkt-Bergführer Anmelden ]
21.08. - 25.08.17 , mit Bieri Res Anmelden ]

Der Feinschliff für Fortgeschrittene

In diesem Aufbaukurs für Fortgeschrittene setzen wir grosse Meilensteine in kleinen Gruppen. Sie sind maximal zu viert mit Ihrem Bergführer unterwegs und lernen, selbständig grössere Touren bis in den ZS-Bereich zu unternehmen. Diese Kurse sind guten Bergsteigern vorbehalten.
 

KURSZIEL/-INHALT

- Die Teilnehmenden führen die Touren, haben jedoch die Sicherheit, dass der Bergführer einschreitet, wenn es gefährlich wird.
- Feedbacks helfen, seine Stärken und Schwächen besser kennen zu lernen.
- Der Bergführer nutzt günstige Situationen, um Lerninhalte zu vermitteln und Wissenslücken zu schliessen. Er fördert Sie mit gezielten Aufgaben, Fragen und Feedbacks.
- Ein besonderes Augenmerk wird auf den Umgang mit den Risiken am Berg gelegt.

Ziel:
- Verbessern der eigenen bergsteigerischen Fähigkeiten.
- Eine Seilschaft sicher führen können.
- Seine Grenzen und Möglichkeiten besser kennenlernen.
 
Die Idee ist, dass Sie verschiedene Coaching-2-Kurse besuchen: Damit sind Sie in unterschiedlichen Gebieten und manchmal mit einem anderen Bergführer unterwegs. So und mit eigenen Unternehmungen erweitern Sie laufend Ihren Erfahrungsschatz.

PROGRAMM

PIZ KESCH - CAMBRENA - ROSEGG
In diesem Coaching sind Sie in drei verschiedenen Gebieten unterwegs: So lernen Sie, sich immer wieder neu auf ein Gebiet und die Verhältnisse einzustellen. Dabei besteigen wir einige der markantesten und aussichtsreichsten Gipfel zwischen Mittelbünden und dem Engadin. Auch Ihre Vielseitigkeit ist gefragt: Wir bewältigen am Kesch einige Seilängen vielleicht gar mit Kletterfinken, am Cambrena überwinden wir eine kurze, steilere Eiswand, am Piz d’Arlas einen Grat. Und am Piz Roseg schliesslich wechseln sich Fels, Gletscher und Firnflanken ab.
 
mögliches Programm:
1. Tag: Anreise nach Bergün - Bus nach Chants /Val Tuors (1822m) - Aufstieg Keschhütte 2630m (2h), Wiederholung Seiltechnik und Tourenplanung.
2. Tag: Keschhütte - Piz Kesch 3418m (3h, WS) oder Keschnadel 3386m (6h, 5a, ZS+) - Abstieg Chamanna d'Es-cha 2594m - Madulain 1684m (4h) - Wechsel auf die Diavolezza 2973m.
3. Tag: Cambrena 3606m - Piz d’Arlas 3375m (9h, ZS).
4. Tag: Diavolezza - Val Roseg 1999m - Tschiervahütte 2584m (3h) - Ausbildung.
5. Tag: Tschiervahütte - Besteigung Piz Roseg 3937m über den Eselsgrat (N-Grat, 6h, ZS-), Abstieg Tschiervahütte (4h) und evtl. Heimreise; wir empfehlen Ihnen eine zusätzliche Übernachtung in der Tschiervahütte und den individuellen Abstieg am nächsten Tag.

ANFORDERUNGEN

Aufbau 2: Erfahrung von mehreren Hochtouren, klettern im III. Grad mit Bergschuhen (auch in alpinen Routen, wo die Absicherung unter Umständen selber angebracht werden muss), Umgang mit Steigeisen und Pickel auf Touren eingeübt (Stellen bis 50° in hartem Firn oder Eis), Kondition für acht- bis zehnstündige Touren (reine Marschzeit).

LEISTUNG / PREIS

Kleingruppe mit 3-4 Gästen.
Im Preis inbegriffen sind die gesamte Planung und Organisation, Übernachtung in Hütten im Lager, Halbpension und Tourentee, Ausbildung durch dipl. Bergführer, ausführliche Lehrunterlagen und CO2 Kompensation bei myclimate.
Kosten pro Person Fr. 1500.-.

TREFFPUNKT / REISE

Besammlung um 11.13 Uhr in Bergün am Bahnhof. Anschliessend gemeinsam mit dem Taxi bis Chants.
SBB-Fahrplan: Basel ab 7.33, Bern ab 7.32, St. Gallen ab 8.26, Luzern ab 7.35, Zürich ab 8.37 Uhr.
Heimreise: ca. 16.00 Uhr ab Preda
zum Fahrplan >

Ausrüstungsliste

- Steigeisen (mit Antistoll)
- Pickel
- Anseilgurt
- Helm
- 3 Karabiner mit Sicherheitsverschluss, einer davon birnenförmig (geeignet für HMS-Sicherung)
- 3 Expressschlingen
- 1 Bandschlinge (1.20m)
- kurzes u. langes Reepschnurstück (1.50m & 4m à Ø 5-6mm)
- Abseilgerät
- mind. 1 Eisschraube
- falls vorhanden: Weitere Schlingen, Einzelkarabiner und Expressschlingen
- falls vorhanden: Keile, Camlots, Micro Traxion/Ropeman
 
- Rucksack
- Bergschuhe
- Warme Kleidung (Schichtenprinzip)
- Ersatzwäsche
- Regenjacke mit Kapuze
- Handschuhe (2 Paar)
- evtl. Gamaschen
- Mütze/Stirnband
- Sonnenhut
- gute Sonnenbrille
- Sonnencrème/Lippenschutz
- evtl. Teleskopwanderstöcke
- Kompass und Höhenmeter (wenn vorhanden)
. . .
- Stirnlampe
- Toilettenartikel
- Seidenschlafsack
- evtl. Ohropax
- evtl. Blasenpflaster
- evtl. persönliche Medikamente
 
- evtl. Fotoapparat
- evtl. Feldstecher
 
- SAC-Ausweis (wenn vorhanden)
- evtl. Halbtax-Abo
- Geld für Getränke und Transporte
 
- (Thermos-) Flasche
- Taschenmesser
 
- Lunch für 5 Tage
- Karten 1:25'000: 1237 Albulapass, 1277 Berninapass
- Evtl. Führer
- Buch "Technik und Taktik für leichte Hochtouren"

Keschhütte, 081 407 11 34, www.kesch.ch
Berghaus Diavolezza, 081 839 39 00 , www.diavolezza.ch
Tschiervahütte, 081 842 63 91, www.tschierva.ch
Übernachtung im Lager mit Duvets oder Wolldecken, Hüttenschuhe vorhanden

Keschhütte

Berghaus Diavolezza

Tschiervahütte

Unterkunft


Keschhütte

Impressionen zu diesem Kurs