bergpunkt bergpunkt
Diese Seite weiterempfehlen:
bergpunkt AG
Zentrum für Alpinausbildung und Beratung
 
Vechigenstrasse 29
3076 Worb
Tel: +41 31 832 04 06
info@bergpunkt.ch

Drucken >

TransalpSüd 2. Etappe Komfort Cottische Alpen


Diese Tour weiterempfehlen:

Kursdaten

04.03. - 10.03.18 , mit Naef Stefan Anmelden ]

Komforttouren im Angesicht des Monte Viso

Die wilden Cottischen Alpen der TransalpSüd erkunden wir dieses Jahr leichten Fusses - dank Gepäckstransport. Wir ziehen dabei nordwärts vom Valle Maira ins Valle Varaita und weiter ins Val di Po. Dabei ist die wuchtige Felspyramide immer an unserer Seite, von der schon Vergil und Dante schrieben: der 3841 Meter hohe Monte Viso. Wir haben dank unserer Gebietskenntnis speziell tolle Hotels ausgewählt, welche uns mit einheimischen Spezialitäten verwöhnen, und wo wir je zwei Nächte bleiben.

PROGRAMM

1. Tag: Anreise nach Ponte Maira ins bekannte Skitourenparadies Valle Maira
2. Tag: Eingehtour im Valle Maira - wo gerade der beste Schnee liegt.
3. Tag: Mit Tagesrucksack Aufstieg ab Chiappera zum Monte Bellino 2942m (4-5h) - Rifugio Melezé 1806m - Taxifahrt nach Chianale 1784m, wo bereits unser Gepäck wartet.
4. Tag: Taxi zum Rifugio Melezé 1806m - Passo di Salza 3074m (5-6h) - Chianale 1784m
5. Tag: Taxi nach Sampeyre - Becetto 1379m - Celle Cervetto 2250m (3-4h) - Meire Bigorie 1494m - Taxi nach Ostana 1250m, wo unser restliches Gepäck hin transportiert wurde.
6. Tag: Skitour im Banne des Monte Viso - je nach Verhältnissen.
7. Tag: Taxi nach Turin, Abschied nehmen bei einem letzten Cappuccino und Heimreise.

ANFORDERUNGEN

Aufbau 1: Sicheres Aufsteigen und Abfahren auch in steilerem Gelände. Keine Gletscher- und Hochtourenerfahrung nötig. Ausdauer für Tagestouren mit 5-6 Stunden Aufstieg.

LEISTUNG / PREIS

Kleingruppe mit 4-6 Gästen.
Im Preis inbegriffen sind die gesamte Planung und Organisation, 6 Übernachtungen in Hotel / Gasthaus, Halbpension und Tourentee, Führung durch dipl. Bergführer und CO2-Kompensation bei myclimate. Inberiffen sind die beiden Gepäcktransporte, nicht aber die anderen Taxitransporte und Getränke.
Kosten pro Person Fr. 1990.-.

TREFFPUNKT / REISE

Besammlung um 14.36 Uhr in Cuneo.
SBB Fahrplan: Basel ab 6.31, Bern ab 7.34, Luzern ab 7.18, Zürich ab 7.09, St. Gallen ab 6.05 Uhr.
Anschliessend gemeinsame Fahrt mit dem Taxi ins Valle Maira.

Heimreise: Ca. 10 Uhr ab Turin.
zum Fahrplan >

Ausrüstungsliste

- Ski mit Tourenbindung
- Ski- oder Tourenschuhe
- Skistöcke mit eher grossen Tellern
- Klebfelle
- Harscheisen
 
- Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mit neuen- oder Ersatzbatterien
- Lawinenschaufel
- Lawinensonde
- evtl. Skihelm (ist auf Skitouren nicht Standard, wird aber auf Tagesskitouren immer mehr getragen)
 
- Rucksack
- Windjacke mit Kapuze
- Skihose (wasserabweisend)
- Warme Kleidung (Mehrschichtenprinzip)
- Handschuhe (2 Paar)
- Mütze/Stirnband
- evtl. Sonnenhut
- gute Sonnenbrille
- Skibrille
- Sonnencrème / Lippenschutz
- Kompass und Höhenmeter (wenn vorhanden)
. . .
- Haus- oder Turnschuhe
- Toilettenartikel
- Ersatzwäsche
- evtl. Blasenpflaster
- evtl. Persönliche Medikamente
- evtl. Ohropax
 
- evtl. Fotoapparat
- evtl. Feldstecher
 
- Halbtaxabo (wenn vorhanden)
- Geld für Getränke
- (Thermos)-Flasche
- Taschenmesser
 
- Lunch für sechs Tourentage
- Evtl. Fraternali-Karte: Alte Val Varaita Nr. 17
- Pass oder ID
- Euros für Transfers und Getränke
 
Mietmaterial: Technisches Material kann bei uns bis 10 Tage im Voraus gemietet werden. Der Bergführer bringt Ihnen das Material direkt auf die Tour/den Kurs mit. Zur Mietmaterialliste >

Hotel Londra, +39 0171 99014, www.hotel-londra.eu
Agriturismo Il Mulino delle Fucine, +39 0175 95307, www.ilmulinodellefucine.it
Rifugio Galaberna, 0039 0175 940 310 , www.rifugiogalaberna.com
Übernachtung in Doppelzimmern

Hotel Londra

Agriturismo Il Mulino delle Fucine

Rifugio Galaberna

Unterkunft


Hotel Londra

Kurzkommentare

10.03.2015 - Susanne Härri Zwygart

Wer Wildheit und Einsamkeit liebt und mit der feinen piemontesischen Küche verwöhnt werden möchte, spannende Abfahrten liebt und genug Pioniergeist in sich trägt, kommt hier voll auf die Rechnung.

Impressionen zu dieser Tour