bergpunkt bergpunkt
Diese Seite weiterempfehlen:
bergpunkt AG
Zentrum für Alpinausbildung und Beratung
 
Vechigenstrasse 29
3076 Worb
Tel: +41 31 832 04 06
info@bergpunkt.ch

Drucken >

Wochenendtour Neue Monte Rosahütte



Diese Tour weiterempfehlen:

Kursdaten

19.08. - 20.08.17 , mit Röthlisberger Michael Anmelden ]
09.09. - 10.09.17 , mit Baltermia Remo Anmelden ]

In Mitten von 20 Viertaussendern

Die meisten Touristen aus aller Welt bleiben sitzen und fahren weiter bis auf den Gornergrat, wo sie die einmalige Gletscherwelt mit gebührendem Abstand bestaunen. Wir aber steigen früher aus und ab auf das weisse Eis des Gornergletschers: Zwei Tage haben wir nun Zeit und Gelegenheit, seinen riesigen, gewellten Eispanzer zu bewandern, erkunden und zu bestaunen. Dazwischen übernachten wir in der neuen Monte-Rosa-Hütte, deren Form einem Kristall nachempfunden ist. Sie allein ist die Reise wert!

PROGRAMM

1. Tag: Anreise, Fahrt mit der Gornergratbahn bis Rotenboden (2855m). Abstieg auf den Gornergletscher (2550m), mit dessen Überquerung diese einfache, aber sehr abwechslungsreiche Gletscherwanderung ihren Auftakt nimmt. Aufstieg über die Moräne zur neuen Monte Rosahütte (2883m, 3-4h), die architektonisch und energietechnisch sehr interessant ist.
2. Tag: Heute wandern wir den ganzen Gornergletscher hinunter und geniessen dabei spektakuläre Einblicke ins Monte-Rosa-Massiv. Bei Furi (1867m, 5-6h) steigen wir in die Seilbahn und fahren zurück nach Zermatt. Anschliessend Heimreise.

ANFORDERUNGEN

Basis: Kondition für 5-6 stündige Bergwanderungen. Lust etwas Neues auszuprobieren. Wer den Umgang mit Steigeisen und Seil nicht kennt, erhält die nötigen Instruktionen vom Bergführer. Die Zeitangabe ist die ungefähre Marschzeit ohne Pausen. Wir gehen davon aus, dass Sie auf einer Bergwanderung mit Rucksack 300 Höhenmeter Aufstieg pro Stunde gut bewältigen. Sie tragen Ihre Ausrüstung immer mit.

LEISTUNG / PREIS

Kleingruppe mit 4-8 Gästen.
Im Preis inbegriffen sind die gesamte Planung und Organisation, Halbpension und Tourentee, Übernachtung in Hütte im Lager, Führung durch dipl. Bergführer und CO2 Kompensation bei myclimate.
Kosten pro Person Fr. 460.-.

TREFFPUNKT / REISE

Wir treffen uns in Zermatt Bahnhof am Ende der Gleise um 10.14 Uhr.
SBB-Fahrplan: Zürich ab 7.02, Bern ab 8.06, Basel ab 6.59, Luzern ab 7.00, St. Gallen ab 5.42 Uhr.
Heimreise: Zermatt ab ca. 16.00 Uhr
zum Fahrplan >

Ausrüstungsliste

- Anseilgurt
- Steigeisen (mit Antistoll), angepasst
- zwingend mind. 1 Wanderstock mit Teller
- 1 Karabiner mit Sicherheitsverschluss
- falls vorhanden: 2 Reepschnurstücke (1.50m & 4m à Ø 5-6mm)
 
- Rucksack
- Bergschuhe
- Warme Kleidung (Schichtenprinzip)
- Regenjacke mit Kapuze
- Handschuhe (2 Paar)
- Mütze/Stirnband
- evtl. Gamaschen
- Sonnenhut
- gute Sonnenbrille
- Sonnencrème/Lippenschutz
. . .
- Stirn- oder Taschenlampe
- Toilettenartikel
- Seidenschlafsack
- Ersatzwäsche
- evtl. Ohropax
- evtl. Blasenpflaster
- evtl. persönliche Medikamente
 
- evtl. Fotoapparat
- evtl. Feldstecher
- SAC-Ausweis (wenn vorhanden)
- evtl. Halbtax-Abo
- Geld für Getränke
 
- (Thermos-) Flasche
- Taschenmesser
 
- Lunch für zwei Tage
- evtl. Landeskarten 1:25'000: Zermatt (1348) oder ein Ausdruck davon: https://s.geo.admin.ch/73460cf331
- Geld für Bergbahnen und Getränke in der Hütte
 
Mietmaterial: Technisches Material kann bei uns bis 10 Tage im Voraus gemietet werden. Der Bergführer bringt Ihnen das Material direkt auf die Tour/den Kurs mit. Zur Mietmaterialliste >

Monte Rosa Hütte, 027 967 21 15, www.section-monte-rosa.ch/cabanes_4.htm
Übernachtung im Lager mit Duvets oder Wolldecken, Hüttenschuhe vorhanden

Monte Rosa Hütte

Unterkunft


Monte Rosa Hütte

Kurzkommentare

24.07.2015 - Franziska Bühler

Dies ist eine wunderschöne und unglaublich abwechslungsreiche Tour. Nach dem Ausstieg aus der Gornergratbahn geht es los in die surreale Welt des Gletschers. Über mit Farbbändern durchzogene Felsen auf das eisblaue Gletscherfeld, das mit Gletschertischen übersäht ist und unter dem man immer das Wasser flüstern hört. Nach einem steilen Zustieg zur Monte Rosa Hütte, liessen wir uns nach Strich und Faden verwöhnen, durch die Aussicht, die einzigartige Hütte und das Glücksgefühl im Schatten der grossen 4000er übernachten zu dürfen. Am nächsten Morgen ging es über den Gletscher mit seinen unzähligen Geheimnissen (ich sage nur Gletschersee) zurück nach Zermatt. Doch bevor es fertig war, wurde unser strenger Ausstieg aus dem Gletschertor mit einer idyllischen Wanderung durch den wunderschönen Gletschergarten belohnt.
Ich kann diese Tour nur von Herzen empfehlen.

09.09.2014 - Doris Schaub-Weber

Tolle erlebnisreiche Tour mit top Bergführer und super Teilnehmer/innen, Hammer-Wetter mit eindruecklicher Bergkulisse. Danke!

25.08.2012 - Prisca Losinger

es ist eine nicht allzu anspruchsvolle (kondition, können) und schöne tour mit sehr viel abwechslung (wandern, gletscher begehen, hütte, flora)

weitere >

Dieter Hauser

Die Tour zur Monte Rosahütte und die Gletscherüberquerungen waren erlebnisreich und überaus beeindruckend! Herzlichen Dank - insbesondere an den Bergführer Peter Schoch. Er hat dies super gemacht. Dieter und Mirjam Hauser, Küttigen


Impressionen zu dieser Tour